• Jetzt NEU: Offene Stimmbildung ab Februar 2021 immer montags und donnerstags 18.00-18.30 Uhr

    Ein herzliches Willkommen!

    Schalte Dich dazu und mach mit! Du kannst einmal dabeisein oder bei allen Terminen mitmachen!

    Abwechlungsreiche und schnell zu lernende Übungen für eine schöne Stimme bekommst Du jetzt jweils montags und donnerstags um 18 Uhr.

    Hier der Link:

    https://us02web.zoom.us/j/88630737917

    Probier es einfach aus!

    Die Einheiten rechnen wir am Ende des Monats ab, jede Teilnahme kostet 8 €.

  • Wöchentlicher Online-Stimmbildungskurs 2020

    Schöner Singen mit Stimmbildung

    bis Dezember
    Wie du mit einfachen Übungen und Tricks deine Stimme zum Klingen zu bringst.

    Singen macht glücklich

    Gemeinsam singen macht noch viel mehr!

    GEMEINSAM ist zur Zeit nicht ganz leicht, und die unbeständige Gesetzeslage stellt für Chöre und Chorsänger eine große Herausforderung dar.

    Aber wir können MITEINANDER singen!

    Seit September und bis Dezember 2020 halte ich einen ONLINE-Stimmbildungskurs.

    An den 4 Freitagen (4.9., 2.10., 6.11. und 4.12) finden die Kurseinheiten um 15 Uhr LIVE über Zoom statt. Wenn du zu dieser Zeit nicht teilnehmen kannst, kein Problem, diese werden aufgezeichnet und du findest sie bis Ende Dezember online. Du hast dadurch keine Nachteile, denn du kannst sie schauen, wann es die gefällt.

    Alle Teilnehmer*innen hören mir erst einmal zu, dann singen wir gemeinsam. Ich gebe Tipps und zeige Übungen. Am Ende jeder Lektion singen wir Lieder, die das Gelernte aufgreifen, so kommst du in gleich in die praktische Anwendung. Falls Fragen auftreten, kann ich sie sofort beantworten.

    In den anderen Wochen bekommst du immer freitags den Link zu einer neuen Lektion. So erhältst du insgesamt 16 Stimmbildungseinheiten á 45 min. Und dazu als BONUS ein Weihnachtssingen!

    Du kannst durch die Bereitstellung der einzelnen Module passgenau üben, was dir nützt. Und noch mehr: Die Lieder und Übungen werden als PDF versendet, mit den Online-Videos kannst du wiederholen wiederholen wiederholen…

    Gerne beantworte ich auch Fragen per Mail.

    Das gilt auch, wenn du freitags 15 Uhr keine Zeit hast: Melde dich bei mir. Individuelle Teilnahme-Wünsche kläre bitte mit mir, wir finden einen Weg!

    Anmeldung:per E-Mail (Du erhältst die Kontodaten & nach Eingang der Gebühr den Kurs-Link.)Kosten: pro Lektion 15,00 €, pro Monat 60,00 €.

    Und was hast du davon?

    Du lernst: wie du leichter mit deiner Stimme umgehen kannst,

    ❊ wie du deine Atmung verbesserst,

    ❊ wie du müheloser höher singen kannst,

    ❊ wie du eine lockere Tiefe erhältst,

    ❊ wie deine Stimme tragfähig und klar wird

    ❊ und vieles mehr.

    Wem die Kurse nicht genügen, dem seien Einzelcoachings empfohlen: Du und ich treffen uns, vorerst ebenfalls online, und arbeiten zusammen.

    Termine nach Absprache.

    Kosten für Einzelcoachungs: 30 Minuten 30,00 €, 50 Minuten 50,00 €

    Singen ist schön, besser singen ist schöner!

    Ich freue mich von dir zu lesen. Kennst du Menschen, die das auch interessieren könnte? Ich freue mich, wenn du du dieses Angebot teilst.

    Für einen Eindruck
    https://youtu.be/P6kAsjcMCU4

    Zum Aufnehmen benutze ich das Mikro „Wireless Go“ von Rode

    //ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?ServiceVersion=20070822&OneJS=1&Operation=GetAdHtml&MarketPlace=DE&source=ac&ref=qf_sp_asin_til&ad_type=product_link&tracking_id=singkunst-21&marketplace=amazon&region=DE&placement=B07QGGBNMN&asins=B07QGGBNMN&linkId=6066ba09e6a081ac2438cd05869ea9b2&show_border=true&link_opens_in_new_window=false&price_color=333333&title_color=0066c0&bg_color=ffffff

  • Stimmbildung Online-Live-Seminar 13.7.–17.7.

    SINGEN tut gut und singen macht Spaß und im Chor zu singen, macht vielen von uns am meisten Freude!

    In dieser besonderen Corona-Zeit ist das gemeinsame Singen nicht so einfach. Das Chorsingen wurde sogar etwas scherzhaft als das zur Zeit „gefährlichste Hobby der Welt“ bezeichnet. 

    Wir könnten nun den Kopf in den Sand stecken und abwarten. Oder wir können die gewonnen Zeit nutzen, um uns weiterzuentwickeln.

    Hier kommt eine Möglichkeit, die dich im Singen weiterbringt, dir ermöglicht, dein Niveau zu steigern und neue sängerische Fähigkeiten zu erwerben!

    Mir liegt am Herzen, daß  jeder Einzelne seine ganz persönliche Stimme findet, und sich mit dieser ausdrücken kann. Vor allem daß sich Stimmen entfalten und vervollkommnen.

    Jetzt genießen wir den Sommer und vielleicht können wir ab August wieder mit den gewohnten Chorproben beginnen. Um die Stimme fit zu halten, sie gegebenenfalls zu entrosten 😉 und zu kultivieren, gebe ich ein

    Online-Live-Seminar zum Thema „STIMMBILDUNG“

    vom 13.7. bis 17.7. 2020

    Der Kurs wird an 5 aufeinander folgenenden Tagen um 13 Uhr für ca. 45 Minuten stattfinden. Du kannst live dabei sein oder dir den Kurs später ansehen.

    Er wird täglich aufgezeichnet und für dich bei Vimeo (so ähnlich wie YouTube) bis zum 9. August sichtbar sein, sodaß du zeitlich flexibel bist und alles so oft wie du möchtest wiederholen kannst.

    Du bist in deiner gewohnten Umgebung und kannst sicher sein, daß nur du allein dich hörst, da alle Mitwirkenden stumm geschaltet werden. Du lernst, welche Übungen den Stimmsitz und damit verbunden einen schönen Stimmklang begünstigen.

    Weitere Themen sind Atmung, Haltung, Resonanz und lockere Stimmgebung.

    Die Übungen und 2 bis 3 Lieder erhältst du als PDF zum Ausdrucken, so kannst du dich auch später daran erinnern.

    Ich biete das Seminar für 50 € an und möchte mit 10% der Einnahmen einen Musikstudenten in Äthiopien unterstützen.

    Schau gerne in folgendes Video, du bekommst so einen Eindruck, was dich erwartet.

    https://youtu.be/P6kAsjcMCU4

    Wenn du Interesse hast, schreib mir und du erhältst dann weitere Informationen.

  • Online Sommerkurs

    Bald biete ich einen Online-Sommerkurs an, der über fünf Tage verläuft und ca. 60 Minuten dauern wird. An den aufeinanderfolgenden Tagen gibt es etwa 30-40 Minuten Stimmbildung und einige schöne Lieder. So kannst du das Gelernte gleich anwenden und hast am Ende der Woche ein kleines Repertoire.

    Bei Interesse kannst du mir schreiben, dann setze ich dich auf die Liste.

    Weiteres zum Kurs: Stimmbildung Online-Live-Seminar

  • Chorsingen in CoronaZeiten

    9.11.2020

    Pessimismus ist auch keine Lösung!

    Die Abende wurden kühl und nach einer Zeit der Open-Air-Proben in Nordend habe ich den Konzertchor in 3 Teilchöre geteilt. Wir haben 3 Probenorte gefunden, 3 verschiedene Programme ausgewählt, Notenmaterial besorgt und trafen uns für 3 Proben.

    In einer Kirche sangen Frauenstimmen gregorianische Gesänge, in der anderen erklangen englische und amerikanische Carols (Weihnachtslieder). In der nächsten wiederum sollten Bachchoräle aufgefrischt und geübt werden. Alles war prima ausgedacht!

    Dann kamen die Herbstferien und nun finden im erneuten Lockdown wieder Chorproben über Zoom statt.

    Nach dem letzten Üben am Bildschirm mit den einzelnen Stimmgruppen war mir klar: „Pessimismus ist keine Lösung!“ und so fragte ich mich, wie ich weiterarbeiten kann und möchte.

    Der Konzertchor ist ein leistungsstarker Chor, der Konzerte einübt und singt. Am liebsten mit Orchester. Deshalb sind die Leute im Chor.

    Was liegt somit näher, als ein neues Oratorium einzustudieren? Und was liegt näher, als mit einem der tollen schwingenden Chöre aus Händels „Messiah“ zu beginnen?

    Weihnachten wird auch mit Corona. Und wir üben „For unto us a child is born“. Einfach so. Und nächstes Jahr finden wir eine Möglichkeit, das Stück aufzuführen!

    „Have a nice day“

    Septemberkonzert Open-Air im Rosengarten im Bürgerpark Pankow, 12.9.2020

    Die Flugzeuge, die nach Tegel fliegen, ziehen noch ihre lautstarken Bahnen über die Köpfe der Sängerinnen und Sänger des Konzertchores. Diese jedoch leuchten am schon dunklen Septemberabend unbeirrt und konzentriert mit Handy-, Stirn- und Taschenlampen auf ihre Noten, auf „Mädchens Wunsch“ Frederik Chopin, auf lettische und estnische Volkslieder. Wir treffen uns zur Generalprobe im Bürgerpark, um uns auf unser erstes Konzert nach der coronabedingten Absage der geplanten Bachschen Johannespassion im März 20 vorzubereiten.

    Die Freude steht im Vordergrund!

    Wir stehen weit verteilt im Pavillion des Rosengarten, einige Sänger reihen sich davor. Egal! Denn endlich klingen die Stimmen wieder zusammen und wir haben ein Ziel! Dass nebenan auch noch eine Band ihre Lieder zum Besten gibt, stört allenfalls mich als Chorleiterin.

    Am Konzerttag sind die Gartenstühle des schönen Ortes besetzt mit einem erwartungsvollen und wohlgesonnenen Publikum. Freunde und Familie haben sich aufgemacht, um unseren Liedern zu lauchen und um Beifall zu spenden und Zugaben zu fordern. Spätsommerlich strahlt die Sonne auf uns, nur 2 Flugzeuge geben ihren Kontrapunkt zu unserem Gesang.

    „Have a nice day“ – das haben wir!

    Zu Hause bleiben und trotzdem mit anderen singen?!

    Kurz vor Ostern haben wir mit den Chorproben auf der Plattform ZOOM begonnen. Nun finden sie in schöner Regelmäßigkeit statt.

    Die Sängerinnen und Sänger der Chöre erhalten einen Zugangslink und können damit an der Probe teilnehmen. Wir können einander in einer Galerieansicht sehen und uns untereinander austauschen. Beim Proben allerdings ist es wichtig, daß das Mikro der Sänger stummgeschaltet wird, da es sonst zu Übersteuerungen kommt.

    Die Chorleiterin (in diesem Falle ich 🙂 beginnt mit einem Einsingen und probt danach das Chorrepertoire. Bewährt hat es sich, die einzelnen Stimmen zunächst in Einzelproben zu studieren und dann zu einem späteren Zeitpunkt mit den anderen zusammenzusetzen. Das ist sehr effektiv und spart Zeit.

    Die Chormitglieder hören zwar nicht ihre Sangeskollegen, dafür werden sie vom Klavier begleitet und hören mich (falls ich mitsinge).

    Die Selbstwahrnehmung wird gestärkt und Jede/r wird sicher in seiner Stimme.

    Wir haben in der letzten Zeit etliche neue Werke einstudiert und Lieder des vergangenen Jahres wiederholt. Da hatte man noch den Klang des gesammten Chores im Ohr.

    Diese Möglichkeit zu proben, ist prima, um miteinander in Kontakt zu bleiben und um Töne zu erarbeiten.

    UND wir freuen uns schon auf den vollen tollen Chorklang mit allen Sängern in möglichst naher Zukunft!

    Bei Anfragen zu Chorproben kannst du mein Kontaktformular verwenden.

  • Videos zur Stimmbildung

    „Singen lernen online – so geht’s!“

    Du hast dir schon oft vorgenommen, Singen zu üben und deine Stimme weiter zu entwickeln und stärken?

    Dafür gibt es jetzt einige YouTube-Videos zum Einsingen von mir.

    Unter „Singen lernen online – so geht’s!“ findest du Videos mit Einsingeübungen und verschiedenen Schwerpunkten. So kannst du individuell üben, wenn du Zeit und Muße hast.

    In Video Nr. 4  „Wie Dir beim Singen und Sprechen nie mehr die Luft ausgeht“ – Teil 1, geht es um die Stärkung der Atemmuskulatur und das Training des Zwerchfells. So erreichst du, auf einem langen Atem zu singen und Luft zu sparen.

    https://youtu.be/P6kAsjcMCU4

    Beim 3. Video „Wie du mit 3 leichten Übungen Deiner Stimme sofort einen schönen Klang gibst“ zeige ich dir Einsingeübungen, in denen du besonders deinen Klang entwickeln kannst.

    https://youtu.be/HwmZH6WXd80
  • Unterricht zu Corona-Zeiten

    Klavier-und Stimmbildungsunterricht zu Corona-Zeiten, geht das?

    Hier gibt es ein klares JA!

    Um meine Schüler weiter unterrichten zu können, habe ich den Unterricht komplett umgestellt.

    Im Fach Klavier verbinden wir uns meistens über WhatsApp oder FaceTime. Viele Schüler nutzen ihr Handy und stellen es auf die untere Klaviaturseite, manche arbeiten auch mit einem Laptop. Es ist dadurch möglich, daß ich die Hände der Schüler sehe und ich kann Tipps und Hinweise geben. Auch meine Hände sind auf dem Bildschirm. So können wir in gewohnter Weise miteinander arbeiten. Tonleitern, Dreiklänge und Stücke werden vorgespielt, gemeinsam geübt und besprochen. Der Unterricht ist vielleicht sogar noch intensiver, weil es kaum Ablenkungen gibt. Die Arbeit am Klang ist eingeschränkt möglich, sie wird auf eine spätere Zeit verschoben. Als Ausgleich wird die Technik intensiviert und das Repertoire erweitert.

    Beim Stimmbildungsunterricht hat sich Skype bewährt.

    Wir arbeiten wie gewohnt an der Atmung und Haltung. Danach singe ich Übungen vor, der Lernende macht sie nach. So wird das konzentrierte Aufsichselbstachten geschult. Wir nutzen die Zeit vorrangig, um die Stimme zu entwickeln. Möchte ein Schüler ein Musikstück einstudieren, unterstütze ich ihn gern. Ich nehme das enstsprechende Stück als Audiodatei auf und schicke es per Mail.

    Fazit:

    Wir haben uns erstaunlich schnell an die neue Form des Unterrichtes gewöhnt, und ich bin dankbar, daß die fortgeschrittene Technik das ermöglicht.

    Von Vorteil ist, daß Fahrtwege wegfallen. Selbst in Berlin kann man lange unterwegs sein, auch ich arbeite nun mit Menschen in anderen Städten. Ein Klaviereleve wohnt sogar in Afrika!

    Wenn du am Unterricht interessiert bist, melde dich gern!